Sossenheim kann nachhaltig

Chronik „Sossenheim kann nachhaltig“

29.10.2021 Workshop für Nisthilfen

Die Kinder- und Jugendgruppen der evangelischen Regenbogengemeinde bauen Insektenhotels für den eigenen Garten und den Sossenheimer Regenbogengarten.

Etwa 35 Kinder und Jugendliche waren beim Workshop des Sossenheimer Regenbogengartens vor dem Gemeindehaus dabei. Gemeinsam bauten sie Nisthilfen für Wildbienen aus alten Konservendosen, Vogelfutterhäuschen aus Tetrapaks und Ohrwurmhotels aus Blumentöpfen.

Die Gruppe hatte viel Spaß bei der Gemeinschaftsaktion. Viele Kinder nahmen ihre Kunstwerke mit nach Hause, aber einige wurden auch im Grünen rund um die Kirche aufgehängt.

 

Oktober 2021 Einführung des Mainbecher im Cafe des SOS-Familienzentrum 

Jetzt ist er in Sossenheim angekommen: der Mainbecher, ein umweltfreundlicher Pfandbecher, entwickelt von der FES Frankfurt.

Das Familiencafé im SOS-Kinderdorf bietet den Pfandbecher für Kaffee oder Tee zum Mitnehmen in zwei Größen an. Der Der Becher ist nicht aus Plastik hergestellt sondern besteht aus Baumsaft, ist also besonders umweltfreundlich.

Und so einfach geht’s:  für 3,00 Euro eine Pfandmarke oder gleich den Becher in der gewünschten Größe erwerben. Nach Gebrauch kann der Becher in allen Frankfurter Mitmach-Cafés gegen eine Pfandmarke abgegeben oder gleich neu befüllt werden. Das Familiencafe´freut sich über möglichst viele Sossenheimer*innen, die mitmachen und dadurch helfen, Abfall zu vermeiden.

 

22.10.2021 Ferienausflug der Henri Dunant Schule

Die Dritt- und Viertklässler*innen der Henri-Dunant-Schule besuchten bei einem Ferienausflug mit der Betreuung den Monte Scherbelino, Frankfurts ehemaligen Müllberg.

Bei einem Workshop mit dem Verein Umweltlernen in Frankfurt erfuhren sie viel über die Geschichte des Berges, über Zersetzungszeiten von Abfallarten und beschäftigten sich damit, warum es sinnvoll ist, Abfälle zu trennen  – oder noch besser: Abfälle von vornherein zu vermeiden.

 

04.10.2021 Der „FairTeiler“ eine Initiative der Sossenheimer Regenbogengemeinde

 

15.09.2021 von 08:00-16:00Uhr Start Schuljahr der Nachhaltigkeit an der Henri-Dunant- Schule

Mit einem pädagogischen Tag für das gesamte Kollegium aus Lehrer*innen und Fachkräften der Betreuung ist die Henri-Dunant-Schule in das mehrjährige Projekt „Schuljahr der Nachhaltigkeit“ gestartet.

In Kooperation mit dem Verein „Umweltlernen in Frankfurt“ finden in den kommenden vier Jahren Unterrichtsmodule zu Themen nachhaltiger Entwicklung und globalem Lernen in den jeweils vierten Klassen statt.

Außerdem begleiten Beratungen und vielfältige Projekte für Unterricht und Ganztag die Schule langfristig auf dem Weg zur nachhaltigen Schule.

Sonntag, 12.9.2021 FahrRad! Im GrünGürtel 

Der traditionelle Rad-Aktionstag mit einem Rundkurs durch den GrünGürtel macht auch in Sossenheim Station: An der Nidda im Sossenheimer Unterfeld baut der BUND einen Stand auf, stempelt fleißigen Radler*innen den Tourenpass ab und bietet Informationen zu Naturschutzprojekten vor Ort. 

http://www.umweltlernen-frankfurt.de/Fahrrad/

Sonntag, 29.08.2021: Rauf auf´s Fahrrad – RUND UM SOSSENHEIM 

Von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr fand eine gemütliche Fahrradtour für Groß und Klein mit mehreren Stempelstationen auf der 12 km langen Strecke rund um unseren Stadtteil statt.  

Ins Leben gerufen wurde die klimafreundliche Tour vom Sossenheimer Vereinsring und gemeinsam umgesetzt mit dem Heimat- und Geschichtsverein Sossenheim, der Sossenheimer Jugendfeuerwehr, dem Kultur- und Förderkreis und dem Verein „Die Spritzer 1953“ e.V.

Freitag, 27.08. 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr Stadtteilmarkt „Sossenheim kann nachhaltig“

Bunt und vielfältig war das Angebot der rund 25 Akteurinnen und Akteure, die im Cäcilia-Lauth-Park Informationen und Mitmachaktionen für Groß und Klein rund ums Thema „Nachhaltigkeit“ anboten. Kindergruppen aus Kitas und Schulen, Familien, Sossenheimer Bürgerinnen und Bürger – über 200 Menschen kamen auf einen Besuch vorbei. 

23.08. bis 27.08. jeweils 9.30 Uhr bis 13.00 Uhr: Sossenheimer Umweltwoche

Über 150 Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren besuchten die Workshops während der Umweltwoche. Spielerisch und ganz praxisnah eigneten sie sich neues Wissen über Abfalltrennung und Abfallvermeidung an und entwickelten eigene Ideen für mehr Ressourcenschutz und Nachhaltigkeit. Die Workshops wurden vom Quartiersmanagement in Kooperation mit Umweltlernen in Frankfurt angeboten.