Auf der Königsteiner Straße gilt jetzt Tempo 30

(pia) Auf der Königsteiner Straße ist am 17. April zwischen der Autobahnabfahrt der A66 und dem Burgunderweg Tempo 30 eingeführt worden. Das Regierungspräsidium Darmstadt hatte dem Antrag der Stadt Frankfurt Ende 2014 entsprochen. Die nun erfolgte Genehmigung des Regierungspräsidiums beinhaltet Auflagen, den Straßenquerschnitt umzugestalten, um den Charakter der Straße als Tempo-30-Straße zu verdeutlichen. Hierzu wurde ein Markierungsplan entworfen und dem Ortsbeirat in einer Ortsbeiratssitzung vorgestellt.

„Ich freue mich, dass die vom Regierungspräsidium geforderten Begleitmaßnahmen abgeschlossen sind und wir damit dem Wunsch des Ortsbeirats entsprechen können, auf der Königsteiner Straße zwischen der A66 und dem Burgunderweg Tempo 30 einzuführen“, sagt Verkehrsdezernent Stefan Majer.

Die Sorgen im Ortsteil nimmt Majer ernst und versichert, dass die Maßnahme vom Magistrat aufmerksam begleitet wird. Um eine objektive Datengrundlage zu haben, wurden vor den Osterferien die Verkehrsmengen erfasst. Zum Vergleich werden die Zählungen im Laufe der Monate Mai und Juni wiederholt und ausgewertet. Über das Ergebnis wird der Ortsbeirat informiert. Gegebenenfalls wird an der Verkehrsregelung entsprechend nachgesteuert. Dies gilt insbesondere für die neu eingerichteten Linksabbiegemöglichkeiten aus der Engelsruhe und der Hans-Böckler-Straße auf die Königsteiner Straße.

„Mit der Umwandlung der Königsteiner Straße zu einer Tempo-30-Straße erhöhen wir die Verkehrssicherheit und tragen dazu bei, die Lärmbelastung für die Anlieger zu senken“, so Stadtrat Majer. Bei den weiterführenden Planungen werden die Gesichtspunkte einer besseren Fahrradführung zum Main-Taunus-Zentrum und die Gestaltung der Haltestellen berücksichtigt. Der Magistrat ist bestrebt, diese Planungen innerhalb der nächsten vier Jahre umzusetzen.

Öffnungszeiten der Frankfurter Bäder an Ostern

(pia) An den Osterfeiertagen von Karfreitag, 3. April, bis Ostermontag, 6. April, sind die Frankfurter Bäder wie folgt geöffnet:

Das Rebstockbad und die Titus Thermen sind am Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag von 9 bis 20 Uhr geöffnet, am Karsamstag von 9 bis 22 Uhr. Die Saunen sind an allen Tagen von 9 bis 22 Uhr geöffnet. Das Fitness-Center der Titus Thermen ist von 10 bis 20 Uhr geöffnet.

Das Panoramabad Bornheim einschließlich Sauna ist von Karfreitag bis Ostermontag von 8 bis 22 Uhr geöffnet. An Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag sind der Außenbereich und die Rutschbahn von 13 bis 15 Uhr geschlossen, am Karsamstag ist nur die Rutschbahn von 13 bis 15 Uhr geschlossen.

Die Schwimmhalle des Riedbades Bergen-Enkheim ist von Karfreitag bis Ostermontag von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Sauna und Fitnessstudio sind von 9 bis 20 Uhr geöffnet.

Das Hallenbad Höchst ist an Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag von 9 bis 20 Uhr geöffnet, am Karsamstag von 7 bis 22 Uhr. Die Sauna ist von 9 bis 20 Uhr geöffnet, am Karsamstag von 9 bis 22 Uhr.

Das Textorbad ist von Karfreitag bis Ostermontag von 8 bis 20 Uhr geöffnet.

Das Freibad Hausen öffnet am Karfreitag, 3. April, und ist täglich von 6.30 bis 20 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 069/2710891010 oder im Internet unter http://www.bbf-frankfurt.de .

Dippemess wieder geöffnet

(pia) Nachdem Sturm Niklas gestern dazu führte, dass die Dippemess geschlossen bleiben musste, ist die das Volksfest heute, am 1. April wieder geöffnet. Während der Öffnungszeiten von 14 bis 23 Uhr freuen sich Fahrgeschäfte und Standbetreiber auf erlebnishungrige Besucher.